Heute gibt es im Konvent der Fachschaften folgenden Antrag (von der Juso Hochschulgruppe München und der Grüne Hochschulgruppe München):

 

Der Konvent der Fachschaften möge beschließen, die Studierendenvertretung zu beauftragen, sich dafür einzusetzen, dass sich das Studentenwerk München dazu verpflichtet, täglich in jeder Mensa, Mensaria oder StuCafe eine vollwertige vegetarische bzw. vegane Mahlzeit anzubieten
(d.h. keine Süßspeise und keine Suppe). Das gleiche soll für die Cafeterien unter privater Trägerschaft gelten, die sich in den Universitätsgebäuden der LMU befinden. Begründung: Oftmals ist das einzige vegetarische Gericht eine Süßspeise, die von den meisten Studierenden nicht als vollwertige Mahlzeit angesehen wird. So sind Vegetarier*innen/Veganer*innen gezwungen, auf die oftmals – falls vorhandene – teure Salatbar auszuweichen oder können nur Beilagen essen. Deshalb bleibt es den Vegetarier*innen/Veganer*innen verwehrt, sich kostengünstig, angemessen und vollwertig zu ernähren.